Seniorenheime

Ein Seniorenheim ist ein Heim, das speziell für ältere Menschen, Behinderte und Menschen mit weitreichenden körperlichen und geistigen Behinderungen eingerichtet ist.

Bei den Seniorenheimen handelt es sich überwiegend um Zweizimmerwohnungen, die sich in den Städten in der Nähe der Pflegezentren befinden.

Informationen zu Einrichtung, Ausstattung etc. erhalten Sie bei der Wohnungsbaugesellschaft, der die Seniorenwohnung gehört. Eine umfassende Übersicht über die Seniorenunterkünfte der Gemeinde Sønderborg finden Sie im Antragsformular auf Seite 3.

Wer kann auf die Warteliste für ein Seniorenheim gesetzt werden?

Sie können auf eine Warteliste für ein Pflegeheim gesetzt werden, wenn:

  • Aufgrund einer körperlichen Behinderung benötigen Sie dauerhaft ein Zuhause, das speziell für ältere oder behinderte Menschen konzipiert ist.
  • Sie sind vorzugsweise über 65 Jahre alt und werden in Bezug auf praktische Aufgaben (z. B. Einkaufen, Wäsche oder Putzen) deutlich selbstständiger, wenn Sie eine speziell für Senioren konzipierte Wohnung bekommen.
  • Sie sind überwiegend über 65 Jahre alt und werden in Bezug auf die persönliche Pflege deutlich selbstständiger sein, wenn Sie ein speziell für Senioren konzipiertes Zuhause bekommen.
  • Sie sind vorzugsweise über 65 Jahre alt und haben aufgrund besonderer individueller psychischer oder sozialer Voraussetzungen einen dauerhaften Bedarf an einer Wohnung, die sich in unmittelbarer Nähe eines Pflegezentrums mit Aktivitäts- und Sozialdiensten für ältere Menschen befindet, in dem Sie untergebracht sind teilnehmen möchten.

Entscheidend dafür, ob Ihnen ein Seniorenheim gewährt werden kann, ist die Gesamtbeurteilung Ihrer Bedürfnisse.

Wer kann kein Altersheim bekommen?

Eine Seniorenunterkunft kann Ihnen nicht angeboten werden, wenn:

  • Grundlage für Ihren Antrag ist die Lage Ihres jetzigen Zuhauses, die Tatsache, dass das Haus zu groß oder zu teuer geworden ist oder dass der Garten zu unüberschaubar ist.
  • Durch die Bereitstellung von Hilfsmitteln oder kleinere bauliche Veränderungen kann Ihr aktuelles Zuhause entsprechend gestaltet werden.
  • Ihr Bedarf an einer anderen Wohnung ist auf äußere Zugangsbedingungen wie Treppen, Niveauunterschiede oder Ähnliches zurückzuführen.
  • Sie benötigen einen kontinuierlichen Einsatz um zB Aktivitäten und geselliges Beisammensein und können das kommunale Angebot der Tagespflege oder private Angebote nutzen.
  • Das Alter ist der Grund für die Bewerbung um ein Altenheim.
  • Die Gemeinde schätzt, dass man kein Altenheim braucht, das speziell für ältere Menschen, Behinderte und Menschen mit erheblichen körperlichen und geistigen Behinderungen konzipiert ist.
Wie läuft es ab, wenn ich einen Antrag auf ein Seniorenheim stellen muss?

Sie füllen das Bewerbungsformular aus und senden es an uns.

Gemeinsam mit Ihnen und ggf Bei der Betreuung Ihrer Angehörigen ermitteln wir Ihr Funktionsniveau und Ihre Bedürfnisse.

Sie werden auf die Warteliste der Gemeinde gesetzt, wenn Sie eine Bewilligung für eine Seniorenunterkunft erhalten. Wenn ein Seniorenheim frei wird, wird das Heim der Person angeboten, die den größten Bedarf an der betreffenden Wohnung hat. Ist der Bedarf bei zwei Personen gleich, wird die Seniorenunterkunft der Person angeboten, die am längsten auf der Warteliste steht.

Wenn Sie wegen eines Pflegeheims besucht werden, können Sie frei wählen, ob Sie in einem der Pflegeheime der Gemeinde Sønderborg oder in einem Pflegeheim in einer anderen Gemeinde wohnen möchten. Voraussetzung ist allerdings, dass die Zuzugskommune auch feststellt, dass Sie ihre Voraussetzungen für ein Altenheim erfüllen (Doppelbesuch).

Wo kann ich Fallbearbeitungszeiten und Qualitätsstandards einsehen?

Die Bearbeitungszeiten für Fälle finden Sie hier.

Alle Qualitätsstandards finden Sie hier.

Bild
Altenheim

Kontakt

Pflege und Entwicklung
Ellegårdvej 25A
6400 Sønderborg

Telefonzeiten:

Montag - Freitag: 8.00 - 9.00 Uhr