Obdachlosigkeit

Wenn Sie von Wohnungslosigkeit bedroht sind, obdachlos sind oder Angehörige haben, können Sie sich an das Vulnerable Team wenden oder sich über die Housing First Unterstützung helfen lassen.

Wenn Sie von Wohnungslosigkeit bedroht oder obdachlos sind, erhalten Sie Hilfe und Unterstützung durch die spezialisierte Housing First-Hilfe.

Wir helfen Ihnen dabei, eine Wohnung zu behalten oder zu finden, indem wir Sie flexibel und individuell unterstützen und koordinieren auch die Hilfe anderer Organisationen, wie z. B. des Kirchenkreuzes, der Psychiatrie und des Suchtzentrums.

Wie bekomme ich Hilfe durch Housing First?

Um Hilfe zu erhalten, müssen Sie an den spezialisierten Support verwiesen werden. Wir gehen mit und ggf Andere Menschen um dich herum gehen von dem aus, was du brauchst.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir mit Ihrer konkreten Unterstützung einen Aktionsplan, der Ziele und Zielsetzungen enthält.

An wen sollte ich mich wenden, wenn ich ein Angehöriger oder ein besorgter Bürger bin?

Wenn Sie jemanden kennen, der Probleme mit Obdachlosigkeit hat, können Sie das Vulnerable Team unter Tel. +45 27 90 72 01 oder die Sozial- und Straßenkrankenschwester.

Die Unterstützung richtet sich an alle, die aus dem einen oder anderen Grund besonders gefährdet sind und angesprochen werden müssen. Das Programm ist kostenlos und anonym.

Bild
Mann trinkt Bier

Kontaktieren Sie uns

Behinderung und Psychiatrie
Ellegårdvej 25A
6400 Sønderborg